Einladungskarten zum
Geburtstag günstig drucken

Online-Druckereien für Ihre
Einladungen zum Geburtstag
Einladungskarten Geburtstag

Eine Einladung zum Geburtstag können Sie hier drucken:

Wie gestalte ich meine Einladungskarten zum Geburtstag?
Suchen Sie sich bei den Online-Druckern eine Vorlage mit schönem Design aus und geben Sie Ihre Inhalt online ein. Anschließend können Sie die Karten bestellen, drucken und liefern lassen.
Wie finde ich die günstigsten Einladungskarten zum Geburtstag?
Da günstig und billig nicht gleich sind, ist günstig sehr subjektiv: Welche Mindestqualität sollen die Einladungskarten haben? Viele Druckereien bieten Muster Ihrer Karten an.
 Besipielkarte
Kostenlose Musterkarten
Kostenlose Service-Hotline
Versandkostenfrei bei 100€ Bestellung
Garantierter Versand nach 24 Std.
Passende Kuverts
Preis für 100 Klappkarten:
119,90 €
Lieferzeit:
48h
Karten anzeigen
 Besipielkarte
Kostenlose Musterkarten
Kostenlose Service-Hotline
Versandkostenfrei bei 100€ Bestellung
Garantierter Versand nach 24 Std.
Passende Kuverts
Preis für 100 Klappkarten:
154,90 €
Lieferzeit:
48h
Karten anzeigen
 Besipielkarte
Kostenlose Musterkarten
Kostenlose Service-Hotline
Versandkostenfrei bei 100€ Bestellung
Garantierter Versand nach 24 Std.
Passende Kuverts
Preis für 100 Klappkarten:
149,00 €
Lieferzeit:
48h
Karten anzeigen
 Besipielkarte
Garantierter Versand nach 24 Std.
Passende Kuverts
Preis für 100 Klappkarten:
120,00 €
Lieferzeit:
72h
Karten anzeigen
 Besipielkarte
Kostenlose Musterkarten
Versandkostenfrei bei 100€ Bestellung
Passende Kuverts
Preis für 100 Klappkarten:
133,00 €
Lieferzeit:
k.A.
Karten anzeigen
 Besipielkarte
Passende Kuverts
Preis für 100 Klappkarten:
129,00 €
Lieferzeit:
k.A.
Karten anzeigen
 Besipielkarte
Passende Kuverts
Preis für 100 Klappkarten:
180,00 €
Lieferzeit:
k.A.
Karten anzeigen
 Besipielkarte
Versandkostenfrei bei 100€ Bestellung
Passende Kuverts
Preis für 100 Klappkarten:
122,39 €
Lieferzeit:
48h
Karten anzeigen

Laden Sie zum Geburtstag mit schönen Einladungskarten ein!
Ganz egal, ob Sie zum 30. Geburtstag oder zum 70. Geburtstag Einladungskarten benötigen: Mit einer schön gestalteten Vorlage und einer geeigneten Druckerei ist das erstellen von eigenen Einladungskarten zum Geburtstag ganz leicht. Wählen Sie zunächst einen Anbieter aus den oben aufgezählten Online-Shops aus und suchen Sie in deren Vorlagen nach der von Ihnen gewünschten Gestaltung.
Danach läuft es bei jeder Druckerei ähnlich ab. Sie können in die Vorlage (beispielsweise eine Einladungskarte zum 50. Geburtstag) nun einen schönen Text einfügen um zu Ihrer Feier zum 50. Geburtstag einzuladen. Oft kann das Aussehen der Schrift noch verändert und entsprechend gestaltet werden. Desweiteren gibt es auch die Möglichkeit in die Klappkarten ein witziges Foto einzufügen.
Danach empfiehlt es sich die von Ihnen gestaltete Einladung auf Richtigkeit zu überprüfen. Danach können Sie die Bestellung aufgeben und die Karte wird spätestens nach der Bezahlung gedruckt und dann geliefert. Denken Sie daran, dass nicht alle Anbieter von Einladungen zum Geburtstag günstig sind. Schauen Sie sich bei den Druckereien um, welcher Anbieter die günstigsten Einladungskarten zum Geburtstag bietet. Der Preis alleine sollte dabei aber nicht das ausschlaggebende sein. Beachten Sie auch Lieferzeiten, Druckqualität und andere wichtige Einflüsse.
Einladungen zum Geburtstag – das sollten Sie nicht vergessen
Bedenken Sie schon vor der eigentlichen Einladung zum Geburtstag, welche Inhalte die Einladungskarte haben sollte. Klar, neben dem Anlass der Feier (40. Geburtstag, 60. Geburtstag, etc.) sollte eine nette Anrede der einzuladenden Gäste sowie Ihr Name ganz prominent auf der Karte geschrieben stehen.
Wenn Sie eine Faltkarte drucken lassen, haben die dann auch auf den Innenseiten eventuell Plätz für ein Gedicht, einen schönen Spruch oder einem schönen Foto des Geburtstagskindes.
Auf der folgenden Seite sollte der Einladungstext stehen. In diesem sollten den künftigen Gästen Lust auf Ihre Feier gemacht werden und die genauen Daten der Festes (wie Datum, Uhrzeit und Ort) übermittelt werden. Schreiben Sie auch eventuelle Besonderheiten zur Geburtstagsfeier mit in den Text: Ist eine besondere Kleidung gewünscht? Gibt es spezielle Events wie eine Band, auf die Sie die Gäste vorbereiten möchten? Oder sollen bestimmt Geschenke mitgebracht werden?
Auf der Rückseite der Karte könnte noch ein Hinweis folgen, dass sich die Gäste bei Ihnen melden sollten, falls sie nicht zur Feier erscheinen können.
Somit haben Sie alle Gestaltungs-Voraussetzungen für eine schöne Geburtstagseinladung erfüllt. Sobald Sie die Einladungen verschickt haben, vergeht die Zeit zum eigentlichen Geburtstagsfest recht schnell. Wir wünschen Ihnen und Ihren Gästen einen unvergesslichen Geburtstag!
Einladungskarten machen den Unterschied bei der Einladung zum Geburtstag
Die Vorteile einer gedruckten Einladungskarte gegenüber einer digitalen Karte bzw. einem digitalen Einladungssystem liegen darin, dass den Gästen ein substanzieller Gegenwert überreicht wird, welchen Sie an einen Ort Ihrer Wahl ausstellen können und alle Adressaten unabhängig von Ihrer Anbindung an das Internet erreicht werden können. Darüber hinaus lässt sich eine gedruckte Einladung als eine Art Ticket verwenden. Gerade bei größeren Veranstaltungen behält der Veranstalter so die Übersicht, welche Gäste anwesend sind und welchen der Zutritt grundsätzlich verwehrt werden kann.
Egal ob nun handschriftlich erstellt oder digital designt und ausgedruckt - eine nicht-digitale Karte bietet zudem stets einen Mehrwert und erhöhte Variationsmöglichkeiten in punkto Gestaltung.
Ein Erfahrungsbericht mit Einladungskarten zum Geburtstag
PC-Freak, eingefleischter Bildbearbeitungsprofi und Technik-Liebhaber im Gemeinen. All das bin ich in meiner Freizeit. Dabei liebe ich es, etwas Neues zu gestalten, zu kreieren und schöpferisch den digitalen Pinsel zu schwingen. Ende Juli habe ich wieder Geburtstag - mein 25. steht an. Eingeladen ist die gesamte Familie, meine zukünftigen Schwiegereltern sowie die engsten Freunde und auch sehr viele Bekannte bzw. Kommlitonen.
Dieser Geburtstag sollte demnach etwas Besonderes werden und jedem in Erinnerung bleiben. Jung wie Alt würde sich gleichermaßen amüsieren.

Meine Freundin und ich planten bereits Wochen im Voraus das Programm der größeren Party. Neben guter Musik eines Freundes, der nebenberuflich als DJ umherzieht, durften eine Lichtershow und ein kleines Buffet nicht fehlen. Soweit stand der ganze Tagesablauf bereits fest.

Fast einen Monat zuvor sollten die Gäste eingeladen werden; schließlich durften kein bester Freund und keine beste Schulkameradin fehlen. So begann ich, mir allmählich Gedanken über die Form der hierfür nötigen offiziellen Einladung zu machen. Diese musste sowohl als Informationsvermittlung als auch als eine Art Eintrittskarte herhalten. Für mich war es wichtig, eine größere Feier in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre abzuhalten. Da ich mit meiner Freundin derzeit einen Bungalow inmitten der Großstadt Hamburg bewohne, scheuten wir uns vor unangemeldetem Besuch, der lediglich von der weitestgehend offen gehaltenen Party profitieren würde. Die Anfänge von Facebook verfolgt und das Unternehmen rasend ansteigend gesehen, durfte eine Einladung via sozialem Netzwerk nicht fehlen. Dies gestaltete sich dann weniger einfach, als zuvor gedacht. Beinahe die Hälfte der Namen auf der langen Gästeliste fand sich nicht bei Facebook. Zwar waren alle Kommilitonen sofort und schnell informiert; den Großteil der älteren Generation erreichte die Einladung jedoch nicht. Meine Eltern, strikte Gegner der globalen Vernetzung des Datenstroms Internet scheuten Netzwerke und schlachteten jeden nur erdenklichen negativen Beitrag in den Medien aus. Dementsprechend verhielt es sich mit einer Email-Adresse. War bei meinen Eltern eine Einladung via Mundpropaganda noch möglich, hatte ich bei beiden entfernt wohnenden Tanten erhebliche Probleme. Mir war weder ein Mailkonto bekannt, noch eine andere Anknüpfung an das WWW. Eine bloße telefonische Kundgabe meiner geplanten Feier hielt ich ebenfalls zu leger.

Geübt im Umgang mit Photoshop, Illustrator und letztlich auch InDesign war es für mich ein leichtes, ein eigenes Design einer Einladung zu kreieren. Als Motiv der Karte konnte ich sogar Werbung für den engagierten DJ machen, das Buffet ankündigen und ohne direkt lästige Fragen beantworten zu müssen einen kleinen Eintrittspreis ankündigen. Wenige Tage später gab ich die Datei einer örtlichen Druckerei in Auftrag, welche diesen geflissentlich innerhalb eines Tages ausführte. Das Ergebnis: Eine angegebene Anzahl von exakt gewünschten Einladungskarten, die, wie ich fand, optisch noch etwas her machte und die ich an der Stelle eines Freundes an eine freie Stelle im WG-Kalender platziert hätte.

Am Abend der Party hatte ich sogar eine Security-Firma beauftragt, zwei Türsteher am Eingang der gemieteten Halle zu positionieren. Anhand der festen, edel gedruckten Karten mit eigenem Design fiel es den beiden Männern sehr leicht, zwischen geladenen und unerwünschten Gästen zu unterscheiden. Somit war mein 25. ein voller Erfolg.
Unsere Facebook-Seite